Programm

Der Vorverkauf ist eröffnet! 27. August 2021
1. Literatur Open Air auf dem Zeughausplatz

Organisiert vom DISTL in Kooperation mit der Kantonsbibliothek Baselland.

Freitag, 27. August 2021, 18.30–22.00 Uhr
Literatur Open Air Liestal auf dem Zeughausplatz

Die Kantonsbibliothek Baselland und das Dichter- und Stadtmuseum präsentieren das erste ‹Literatur Open Air Liestal›. Geniessen Sie drei mitreissende Auftritte auf dem stimmungsvollen Zeughausplatz (oder bei schlechtem Wetter im Kirchgemeindesaal). Ein Sommernachtstraum für Liestal!
Website Kantonsbibliothek
Festivalpass für alle 3 Lesungen: Erwachsene: Fr. 25.–/ bis 25 Jahre: Fr. 15.–/ bis 12 Jahre gratis

18.30 Uhr: Begrüssung
18.45 Uhr: Gina Walter – Caterina John – Nadine Studer

Die drei Slammerinnen Gina Walter, Caterina John und Nadine Studer gehören zu den überzeugendsten jungen Stimmen der Region. Ihre pointenreichen, aber auch vielschichtigen Texte sind ein sicherer Wert an Poetry Slams. Am ‹Literatur Open Air› treten die drei Jungautorinnen jedoch nicht im Rahmen eines kompetitiven Slams auf, sondern stimmen das Publikum mit einem Mix ihrer witzigsten und überzeugendsten Kurztexte auf den Abend ein.

Fotografie von Sven Schnyder

19.45 Uhr: Sandra Hughes

Sandra Hughes lebt mit ihrer Familie in Allschwil und wurde 2013 mit dem Baselbieter Kulturpreis (Sparte Literatur) ausgezeichnet. Nach vier Romanen und einem Kinderbuch hat sie 2020 mit ihrem vielbeachteten Krimidebut ‹Tessiner Verwicklungen› auch ausserhalb der Region auf sich aufmerksam gemacht. Darin stellt sie dem Publikum die Baselbieter Polizistin Emma Tschopp vor, die im Urlaub über einen Kriminalfall stolpert. Am ‹Literatur Open Air› liest Sandra Hughes aus ihrem mit Spannung erwarteten zweiten Krimi ‹Tessiner Vermächtnis›. Ein Lesevergnügen sozusagen ‹aus der Region für die Region›!
Website von Sandra Hughes

Fotografie von Patricia von Ah

21.15 Uhr: Pedro Lenz

Lange war er ein Geheimtipp, doch spätestens seit ‹Der Goalie bin ig› (2010) ist Pedro Lenz eine feste Grösse in der Schweizer Literaturszene. Kein anderer bringt die Mundart so scheinbar mühelos zum Klingen, erzeugt einen Sound, der ins Ohr geht wie ein Gespräch mit guten Freunden – und erschafft zugleich unvergessliche Charaktere, die das Publikum noch lange begleiten. Die Titelfigur seines neuen Romans, der Maurer Primitivo, ist auf der Baustelle als «dä aut Philosoph» bekannt. Er teilt seine Lebensweisheiten mit dem Lehrling Charly, und die LeserInnen schmunzeln, philosophieren und trauern bald mit. Ein Buch, wie geschaffen für einen warmen Sommerabend in der Schweiz, an dem endlich wieder Kultur gefeiert werden kann!
Pedro Lenz Website

Vorverkaufsstellen:
- Antiquariat Poetennest, Rathausstr. 30 (Tel. Nr. 061 923 70 15, poetennest@datacomm.ch)
- Kantonsbibliothek Baselland, Emma Herwegh-Platz 4 (Tel. Nr. 061 552 50 80, kantonsbibliothek@bl.ch)
Online-Vorverkauf: Link

An den Vorverkaufsstellen erwerben Sie ein Eintritts-Armband, mit dem Sie am Open Air direkt Einlass erhalten. Im Online-Vorverkauf erhalten Sie ein Ticket zum Ausdrucken, das Sie an der Abendkasse gegen ein Armband umtauschen können.

September 2021 bis März 2022

Das DISTL zu Gast bei ...

Auch in der Schliesszeit bleiben wir mit einem Veranstaltungsprogramm präsent. Im September 2021 startet unsere neue Reihe ‹Das DiSTL zu Gast bei ...› mit Anlässen in den Räumlichkeiten von Partnerorganisationen wie der Kantonsbibliothek Baselland, dem Museum.BL, dem Theater Palazzo und anderen.

Das DISTL zu Gast bei ... der Kantonsbibliothek Baselland:

Freitag, 17. September 2021, 20.00 Uhr
Wham! Der 22. Dichter SLAM

Nach der euphorisch gefeierten ‹Liestal edition› und einer Coronapause setzt der Dichter SLAM wieder zum Höhenflug an. Seien Sie dabei, wenn junge Slammerinnen und junggebliebene Poetry-Slam-Schweizermeister (oder umgekehrt) auf der Bühne die Pointenmaschine anwerfen, sich in Rhythmen verlieren und auf überraschende Art über das Leben nachdenken. Ein Fest für die Gehirnzellen!
Moderation: Rea Köppel
Eintritt: Fr. 20.– / 5.–
Kantonsbibliothek Baselland (Freihandbereich), Emma Herwegh-Platz 4, 4410 Liestal

Das DISTL zu Gast beim ... Museum.BL:

Dienstag, 9. November 2021, 19.30 Uhr
Liestal-Frencina. Neue Überlegungen zum Namen Liestal

Die Deutung des Namens ‹Liestal› beschäftigt schon Generationen von Sprachforschern. Man geht davon aus, er bezeichne ein mit ‹Liesche›, einem Riedgras, bewachsenes Tal. Doch passt das zu einem 2000-jährigen Zentralort im Hinterland von Augusta Raurica? Der Kantonsarchäologe Reto Marti erwägt eine neue Deutung für den (zweifelsohne nachrömischen) Namen und erläutert, wie der Ort in der Antike geheissen haben könnte.
Eintritt: Fr. 15.– / 10.–
Museum.BL (Foyer), Zeughausplatz 28, 4410 Liestal

Das Bild wurde freundlicherweise vom Liestaler Fasnachtskomitee zur Verfügung gestellt.

Das DISTL zu Gast beim ... Theater Palazzo:

Dienstag, 30. November 2021, 20.00 Uhr
Liestaler Moritaten. Schnitzelbank-traditionen der Basler Landschaft

Schnitzelbänke gehören nicht nur in der Stadt Basel, sondern auch auf der Landschaft untrennbar zur Fasnacht. Hanspeter Meyer, der als Stadtführer, Einwohnerrat, Ehrenzunftherr der Zunft zum Stab und Autor bekannt ist, führt in die lange Geschichte dieser Kunst ein. Zudem soll der Auftritt mehrerer Schnitzelbankgruppen für die Absage der Liestaler Fasnacht 2021 entschädigen und frühzeitig auf die hoffentlich wieder durchgeführte Fasnacht 2022 einstimmen.
Eintritt: Fr. 20.– / 10.–
Theater Palazzo, Poststr. 2, 4410 Liestal

Das DISTL zu Gast bei ... der Kantonsbibliothek Baselland:

Freitag, 5. November 2021, 19.30 Uhr
Von der Ungeheuerlichkeit der Existenz zum banalen, lustigen Alltag. Lesung von Peter Graf

Der Lupsinger Autor und Psychiater Peter Graf, der dem Stammpublikum des DiSTL auch als Besitzer des Buchladens und Antiquariats ‹Poetennest› bekannt ist, gibt Einblicke in sein aktuelles literarisches Schaffen. Grafs Geschichten kreisen um Altes und Neues, Vergängliches und Ewiges; er bringt seine Zuhörerschaft zum Nachdenken, aber auch zum Lachen.
Eintritt: Fr. 15.– / 10.–
Kantonsbibliothek Baselland (Freihandbereich), Emma Herwegh-Platz 4, 4410 Liestal

Bild: Joel Sames

Das DISTL zu Gast beim ... Ziegelhof-Areal:

Samstag, 27. November 2021
Kulturnacht Lichtblicke mit ‹DILL & KRAUT›: Gegen den Glanz

DILL & KRAUT ist eine neu entstandene Spoken-Word-Band mit der Autorin Daniela Dill und den Musikern Christoph Wüthrich und Florian Siess. Die Text-Musik-Formation spielt lustvoll, locker und stellenweise in rasantem Tempo gegen den Glanz an. Mit einer Schepperorgel, einer E-Gitarre, einer Plastikflöte und einem Perkussionsinstrument entsteht eine Art bunter Jazz-Punk-Passion-Sound, der die rhythmisierten Sprechtexte in Mundart und Hochdeutsch untermalt, trägt und anstachelt. In den Texten verbindet die Autorin augenzwinkernd und selbstironisch alltägliche Situationen mit philosophischen Konzepten und gesellschaftskritischen Überlegungen.
Eintritt (Kulturnacht Tagespass): Fr. 25.– / 10.–
Ziegelhof-Areal (Leerguthalle, Bau 30), Meyer-Wiggli-Str. 1, 4410 Liestal

Ein Blick hinter die Kulissen:

Sonntag, 12. Dezember, 10.30 Uhr
Depotführung mit Hans R. Schneider

Der frühere langjährige Museumsleiter gibt Einblicke in die Geschichte der Aufbewahrung der städtischen Kulturgütersammlungen vom Herwegh-Archiv im Rathaus-Estrich bis zu den heutigen Kulturgüterräumen unter der Primarschule Frenke und führt aus, wie immer mehr Sammlungen in die Obhut des vor 75 Jahren gegründeten Museums gelangten. Zudem wirft er Schlaglichter auf zwei der ungewöhnlichsten Bestände im Depot: Die Waffen- und die Fahnensammlung der Stadt.
Eintritt: Fr. 15.– / 10.–
Treffpunkt: Primarschule Frenke, Eingang Gitterlistrasse (beim Parkplatz), 4410 Liestal

Das DISTL zu Gast beim ... Museum.BL:

Dienstag,18. Januar 2022, 19.30 Uhr
Verbrechen und Aufklärung: Zur Realität der Verbrechensbekämpfung im Kanton Baselland
[Krimi-Reihe Liestal]

Das DISTL setzt die 2017 begonnene, erfolgreiche Reihe zur Verbrechensbekämpfung fort, diesmal mit Andreas Schröder, Präsident am Strafgericht, und Philippe von Planta, Leiter Cybercrime bei der Staatsanwaltschaft. Im Gespräch mit Museumsleiter Stefan Hess berichten sie aus ihrem Berufsalltag und geben darüber Auskunft, ob sich ihre Erfahrungen mit den Schilderungen in der Kriminalliteratur und in Fernsehkrimis decken.
Freier Eintritt / Kollekte
Museum.BL (Foyer), Zeughausplatz 28, 4410 Liestal


Das DISTL zu Gast bei ... der Kantonsbibliothek Baselland:

Freitag, 28. Januar 2022, 19.30 Uhr
Tod in der Sprengstofffabrik
[Krimi-Reihe Liestal]

Im Krimi ‹Der Vermisste vom Vierwaldstättersee› von Martin Widmer führen die Spuren unter anderem nach Liestal, in die ehemalige Sprengstofffabrik Cheddite im Heidenloch. Dabei geht es auch um die Frage, warum fast jeder von uns fähig ist, einen Mord zu begehen.
Mit: Martin Widmer und Volker Dittmann, em. Ordinarius für Rechtsmedizin und forensische Psychiatrie an der Universität Basel. Moderation: Stefan Hess.
Eintritt: Fr. 20.–/10.–
Kantonsbibliothek Baselland (Freihandbereich), Emma Herwegh-Platz 4, 4410 Liestal

Ein Blick hinter die Kulissen:

Sonntag, 6. Februar, 10.30 Uhr
Depotführung mit Stefan Hess

Der aktuelle Museumsleiter gibt einen Überblick über die vielfältigen Sammlungen der Stadt und berichtet, wie hinter den Kulissen trotz knappen Ressourcen unentwegt auf eine optimale Konservierung und Erschliessung dieser Schätze hingearbeitet wird und welch zentrale Rolle Freiwillige dabei spielen. Darüber hinaus stellt er ein paar Kuriositäten und die wichtigsten Neuzugänge der letzten Jahre vor.
Eintritt: Fr. 15.– / 10.–
Treffpunkt: Primarschule Frenke, Eingang Gitterlistrasse (Innenhof), 4410 Liestal

Die Mundartdichterin Helene Bossert

Das DISTL zu Gast bei ... der Kantonsbibliothek Baselland:

Dienstag, 22. Februar 2022, 19.30 Uhr
Schlaglichter auf die Baselbieter Mundartliteratur

Bereits 1825 wurden in der Zeitschrift ‹Alpenrosen› Gedichte in Baselbieter Mundart veröffentlicht. Seither sind weit über 100 Bücher und Tausende von Einzelgedichten, -erzählungen und -betrachtungen in einem der untereinander durchaus verschiedenen Baselbieter Dialekte erschienen. Nach einer Phase des Niedergangs erlebt die hiesige Dialektliteratur seit einigen Jahren einen regelrechten Boom, der vor allem der Spoken-Word-Bewegung zu verdanken ist. Rea Köppel und Stefan Hess stellen einige für sie wichtige Autorinnen und Autoren vor. Dazwischen liest der Schauspieler Kaspar Lüscher ausgewählte Texte aus drei Jahrhunderten vor.
Eintritt: Fr. 15.– / 10.–
Kantonsbibliothek Baselland (Freihandbereich), Emma Herwegh-Platz 4, 4410 Liestal


Das DISTL zu Gast beim ... Buchhandlung und Antiquariat ‹Poete-Näscht›:

Dienstag, 15. März 2022, 19.30 Uhr
Mit Worten die Welt erfassen

Die am 15. März 1922 geborene Maria Erbacher-Häfelfinger wuchs in Lausen und Diegten auf und verbrachte viele Jahre in Liestal. Zu schreiben begann sie erst, als ihre drei Kinder eigene Wege gingen. Zahlreiche ihrer einfühlsamen Gedichte veröffentlichte sie in der ‹Basellandschaftlichen Zeitung› und in der Zeitschrift ‹Positiv›. 1990 erschien ihr erster Gedichtband ‹Mit Rosen ...›, dem drei weitere folgten. Beim Schreiben konnte Maria Erbacher ihre tiefen Empfindungen und Gedanken ausdrücken. Am Gedenktag zum 100. Geburtstag der Dichterin werden Angehörige und Bekannte aus ihrem Leben berichten und ausgewählte Gedichte vorlesen. Dank einer Tonbandaufnahme wird sie auch selbst zu hören sein.
Freier Eintritt / Kollekte
Buchhandlung und Antiquariat ‹Poete-Näscht›, Rathausstr. 30, 4410 Liestal
Beschränkte Platzzahl; um Anmeldung wird gebeten.

Das DiSTL zu Gast beim ... Kulturgüterdepot der Stadt Liestal:

Sonntag, 27. März, 10.30 Uhr
Depotführung 3 mit Ziona Schulthess

Das Dichter- und Stadtmuseum verwahrt einen bedeutenden Bestand an Werken des Malers und Grafikers Jörg Shimon Schuldhess (1941–1992), der von 1983 bis 1988 mit seiner Familie in Liestal lebte. Die Sammlung reicht von frühen druckgrafischen Arbeiten aus den 1960er- bis zu eindrücklichen späten Gemälden aus den frühen 1990er-Jahren. Ziona Schulthess, die Witwe des Künstlers und beste Kennerin seines Œvres, stellt ausgewählte Werke aus verschiedenen Werkphasen vor.
Eintritt: Fr. 15.– / 10.–
Treffpunkt: Primarschule Frenke, Eingang Gitterlistrasse (Innenhof), 4410 Liestal

Das DiSTL zu Gast beim ... Theater Palazzo

Dienstag, 29. März 2022, 20.00 Uhr
Matto Kämpf: Am Apparat
[Humortage Liestal]

Sein aktuelles Programm mit Telefonsketchen, Dia-Shows und Liedern zeigt Matto Kämpf am Telefon, am Dia-Projektor und am Örgeli. Er nimmt Anrufe entgegen, erklärt die Welt und besingt sie. Kämpf ist Autor, Filme- und Theatermacher aus Bern; seine Spoken-Word-Programme zeichnen sich durch seine skurrilen und humorvollen Texte aus.
Eintritt: Fr. 20.– / 10.–
Theater Palazzo, Poststr. 2, 4410 Liestal