Programm

Fotografie von Judith Kinitz

Freitag, 2. August 2019, 19.30 Uhr
Eintritt: Fr. 25.–/15.–
‹Unser Schweizer Standpunkt 2019›: Nora Gomringer 

In seiner rhetorisch brillanten Rede ‹Unser Schweizer Standpunkt› betonte Carl Spitteler, dass ihm der politische Bruder in der Westschweiz trotz der Sprachschwierigkeiten näherstehe als der deutschsprachige Nachbar über der Grenze. Die Autorin und Gewinnerin des Ingeborg-Bachmann-Preises 2015 Nora Gomringer ist Schweizerin und Deutsche und in beiden Ländern für ihre feinsinnigen, aber auch sprachgewaltigen Texte bekannt. Auch sie präsentiert ihren ‹Schweizer Standpunkt› in der neuen Reihe des DiSTL in einer Rede nach Spittelers Vorbild.

 

Sonntag, 25. August 2019, 10.30 Uhr
Eintritt frei / Kollekte
«Eine gigantische Kühnheit in Bronze»: Das Spitteler-Denkmal in Liestal

Das Dichter- und Stadtmuseum erinnert mit einer festlichen Matinee an die Entstehung und Bedeutung des Spitteler-Denkmals. Im Zuge des Jubiläumsjahrs wurde die Skulptur des Basler Bildhauers August Suter (1887–1965), die Prometheus mit seiner Seele zeigt, gereinigt. Zugleich haben unser ehemaliger Museumsleiter Dr. Hans R. Schneider und der Kurator des Antikenmuseums Dr. Tomas Lochman umfassende Archiv- und Literaturrecherchen unternommen, deren Ergebnisse in Band 100 der ‹Quellen und Forschungen zur Geschichte und Landeskunde des Kantons Baselland›, der Carl Spitteler gewidmet ist, publiziert werden.
An der Vernissage präsentieren die beiden Autoren und der Restaurator Felix Forrer neue Erkenntnisse zum Denkmal. Der Anlass wird begleitet von musikalischen Akzenten mit Trompete und Posaune sowie von Ausschnitten aus Spittelers ‹Prometheus und Epimetheus›, gelesen von der aus Film und TV bekannten Schriftstellerin Regula Grauwiller. Ein Apéro rundet die Matinee ab und lädt zum Gespräch ein.

Achtung: Die Matinee findet direkt beim Spitteler-Denkmal statt! Die Skulptur befindet sich im Park des Kantonsspitals, auf der Grünfläche neben dem Gebäude Rheinstrasse 28.

 

@Yvonne Böhler

Freitag, 18. Oktober 2019, 19.30 Uhr
Eintritt: Fr. 25.–/15.–
‹Unser Schweizer Standpunkt 2019›: Ruth Schweikert 

Die Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin und Schweizer Literaturpreisträgerin 2016 denkt über ihr Land nach – denken Sie mit, diskutieren Sie mit!

©Christian Altorfer

Freitag, 8. November 2019, 19.30 Uhr
Eintritt Fr. 25.–/15.–
‹Unser Schweizer Standpunkt 2019›: Franz Hohler

Der jung gebliebene Altmeister der Schweizer Literatur und des Schweizer Kabaretts bringt dem Publikum seine vielschichtige, kritische und zuweilen verschmitzte Sicht auf die Schweiz nahe.

 

©Frederic Meyer

Freitag, 15. November 2019, 19.30 Uhr
Eintritt Fr. 25.–/15.–
‹Unser Schweizer Standpunkt 2019›: Lukas Bärfuss

Der bekannte Schriftsteller, Dramatiker und Autor des Essays ‹Die Schweiz ist des Wahnsinns› holt zum Rundumschlag auf die Schweiz aus. Nicht verpassen!